Friedenslicht in der Frauenhofkappelle in Altstätten

Ab Sonntag, 20. Dezember 2009 ist das Friedenslicht ab 13.00 Uhr in der Frauenhofkapelle in Altstätten. Die Bevölkerung ist eingeladen, den Informationsstand am Sonntagnachmittag zu besuchen und das Friedenslicht in der Kapelle abzuholen. Der Laternenweg im Waldpark ist bis 6. Januar 2010 in Betrieb.

Das Friedenslicht findet auch dieses Jahr seinen Weg ins St. Galler Rheintal und nach Altstätten. Das Licht wurde am 21. November 2009 in der Geburtsgrotte von Bethlehem entzündet und auf dem Weg in die Schweiz durch viele Hände weitergereicht. Eine kleine Altstätter Delegation hat das leuchtende Weihnachtssymbol bereits am vergangenen Sonntagmorgen in Bludenz abgeholt und hütet es vorübergehend.

Am Sonntag, 20. Dezember 2009 ab 13.00 Uhr ist das Friedenslicht in der Altstätter Frauenhofkapelle. Mit einer kleinen Feier wird das Licht entzündet. Am Stand vor der Kapelle in der Marktgasse kann man sich über die Idee des Friedenslichtes informieren, einen heissen Punsch oder ein Gebäck geniessen und selber eine Laterne basteln, um das Friedenslicht nach Hause zu nehmen. Mit diesem Licht können die Kerzen am Christbaum entzündet oder anderen Menschen eine Freude gemacht werden. Verkaufserlös und allfällige Spenden kommen der Aktion «Denk an mich» zugute. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen - unabhängig von der religiösen oder kulturellen Ausrichtung.


Zusammenarbeit mehrerer Religionen

Der Anlass wird organisiert von den evangelischen und katholischen Kirchgemeinden in Zusammenarbeit mit dem serbisch-orthodoxen Kulturverein Altstätten und der Stadt. Das Friedenslicht ist ein konfessionell neutraler Brauch, welcher auf Initiative des Österreichischen Rundfunks ORF 1986 begründet wurde. Dieses Jahr steht die Aktion unter dem Motto «Dem Frieden eine Chance geben».

Bis am 30. Dezember 2009 wird das «Friedenslicht von Bethlehem» als Symbol des Friedens die Weihnachtszeit erleuchten. Es kann jeweils von 10.00 bis 20.00 Uhr in der Kapelle abgeholt werden. Am einfachsten ist es, eine eigene Laterne oder Ähnliches mitzubringen, damit das Licht nach Hause genommen werden kann. Der Besuch der Frauenhofkappelle lohnt sich auch, um die beiden schön gestalteten Weihnachtskrippen zu besichtigen.


Laternenweg im Waldpark

Noch bis am 6. Januar 2010 lässt sich der Waldpark an der Heidenerstrasse (oberhalb Sportanlagen Gesa) in besonderer Stimmung entdecken. Über 25 Laternen beleuchten den Vitaparcours-Pfad bis hinauf zu einem Aussichtspunkt. Von dort eröffnet sich ein schöner Blick auf Altstätten und das Rheintal. Die Mitnahme einer Taschenlampe wird empfohlen.

Datum der Neuigkeit 16. Dez. 2009
  zur Übersicht

Gedruckt am 19.10.2019 15:49:57
http://www.altstaetten.ch/de/aktuelles/aktuellesred/aktuellesinformationen/newsarchiv/welcome.php?action=showinfo&info_id=105783&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=