Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neue WC-Anlage beim SBB-Bahnhof

Die Stadt Altstätten erstellt beim SBB-Bahnhof eine neue Toilettenanlage. Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und das Bundesamt für Migration (BFM) beteiligen sich an den Kosten. Die Bauarbeiten beginnen am 24. Oktober 2011.

Die Stadt Altstätten erstellt auf dringlichen Wunsch der SBB und des Bundesamtes für Migration eine neue Toilettenanlage beim SBB-Bahnhof Altstätten. Bisher bestand eine Vereinbarung mit dem Pächter des „Migrolino“, dass die Toilettenanlage im Shop von der Öffentlichkeit benützt werden darf. In der letzten Zeit musste der Pächter allerdings vermehrt Leute abweisen, weil diese die Toilette in schlechtem Zustand hinterlassen haben. Die jetzige Situation ist unbefriedigend und nicht mehr tragbar. Die Verunreinigungen auf dem SBB-Areal haben zugenommen; auch die Reklamationen aus der Nachbarschaft häufen sich.

Neue Toilettenanlage
Seit längerem laufen Verhandlungen mit der SBB und dem BFM, um die derzeitige Situation zu verbessern. Ab 24. Oktober 2011 wird unter der Überdachung – bei den Schliessfächern – eine neue Toilettenanlage erstellt. Dabei handelt es sich um eine freistehende Toilettenanlage in Edelstahl. Die Toilette wurde eigens für den Einsatz im öffentlichen Bereich entwickelt. Der reinigungsfreundliche und vandalensichere Ausbau garantiert einen minimalen Serviceaufwand.

Finanzielle Beteiligung durch SBB und BFM
Die vorgesehene Massnahme ist zweckmässig und dringend. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 117'000 Franken. Das Bundesamt für Migration beteiligt sich mit 8'000 Franken und die Schweizerischen Bundesbahnen mit 10 Prozent der Baukosten oder 11'700 Franken. Zulasten der Stadt Altstätten entstehen somit Nettokosten von rund 97'300 Franken.

Reinigung durch SBB
Die Stadt Altstätten und die SBB haben vereinbart, dass Reparaturen, Unterhalt und Ersatz der Anlage zulasten der Stadt Altstätten geht. Zudem übernimmt die Stadt die Kosten für Wasser/Abwasser und Strom. Die SBB übernimmt im Gegenzug die Kosten für das Betriebsmaterial und die Reinigung der Anlage.

Datum der Neuigkeit 21. Okt. 2011
©2019 stadt Altstätten