Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Jugendbeiz mit sieben Newcomer-Bands

Am kommenden Samstag, 9. Juni 2012, ist es wieder soweit. Die erste Jugendbeiz des Jahres startet fulminant mit gleich sieben jungen Bands, die von der Musikschule Oberrheintal (MSO) gecoacht werden. Von 19 bis 24 Uhr gibt es im Jugendtreff „Jugendegg“ an der Städlenstrasse 14 in Altstätten viel Livemusik, zu der alle Interessierten eingeladen sind.

Musik von und für Teenager

Die diesmalige Jugendbeiz ist eine Kooperation zwischen der Musikschule Oberrheintal und der Jugendarbeit Altstätten. Insgesamt sieben Newcomer-Bands, welche von der MSO gecoacht werden, stehen auf der Jugendtreffbühne, um ihre Songs zu präsentieren. Die sieben Bands heissen: BRAINSTORM, DIAMONDS, FAME, MAINACT, M-STARS, OD`R?... und RELIEF. Alle zeichnen sich damit aus, dass sie meist klassisch besetzt sind mit Gesang, Gitarre, Schlagzeug und Bass und nebst Covers auch Eigenkompositionen im Blues-, Rock- bzw. Popbereich zum Besten geben. Die Bands werden von den Musiklehrern Andreas Melzer und Markus Monz der Abteilung Popularmusik der Musikschule Oberrheintal geleitet und zum Teil begleitet. Die jungen Formationen sind teilweise bühnenerpobt und konnten schon an mehreren Veranstaltungen erfolgreich auftreten.

Musikprojekt „Jugendbeiz“

Die Jugendbeiz ist sowohl Talentbühne wie auch unkommerzielles Ausgangsangebot der Jugendarbeit für junge Leute und findet pro Jahr rund vier Mal statt. Zur 1. Jugendbeiz des Jahres sind alle Musik-Interessierten herzlich eingeladen (Eintritt Fr. 5).

Weitere Informationen findet man auf der Webseite der Jugendarbeit www.jugend-altstaetten.ch oder www.msor.ch.
Band
Eine von insgesamt sieben Bands, die das Publikum mit ihren Liveklängen unterhalten wird.

Datum der Neuigkeit 6. Juni 2012
©2019 stadt Altstätten