Suisse ePolice - Bürgerschalter im Bereich Sicherheit

Einwohnerinnen und Einwohner der Kantone Zürich, Bern, Zug, Freiburg, Schaffhausen und St. Gallen können Anzeigen wegen Sachbeschädigungen und Diebstählen von Fahrrädern und Motorfahrrädern selber online erfassen.

Mit der Eröffnung des ersten „Online-Polizeipostens“ macht die Polizei einen wichtigen Schritt in die Zukunft. Moderne Technologien finden heute in einer breiten Bevölkerungsschicht Anwendung. Das Internet soll deshalb auch im Verkehr mit der Polizei eingesetzt werden. Acht Polizeikorps aus sechs Kantonen haben sich als Vorreiter zusammengetan und das Projekt Suisse ePolice gemeinsam geplant, realisiert, finanziert und betreiben es gemeinsam. Der „Online-Polizeiposten“ erreicht damit bereits 42 % der Wohnbevölkerung der Schweiz.

Vorerst werden via Suisse ePolice drei verschiedene Funktionalitäten angeboten: Fahrrad- und Mofadiebstahl, Verlust von Kontrollschildern sowie Sachbeschädigungen. Zudem können auch zwei Formulare zum Vollzug des Waffengesetzes bearbeitet werden. Damit bietet man sowohl den Nutzern bei der Anzeigeerstattung wie auch der Polizei bei der Fallbearbeitung wesentliche Bearbeitungsvorteile. Die Plattform wurde bewusst so ausgelegt, dass sowohl weitere Korps wie auch zusätzliche Funktionalitäten ohne wesentliche Erweiterungen darauf integriert werden können.

Das neue Angebot von Suisse ePolice im Überblick

Weitere Informationen und Hinweise zu den Funktionalitäten von Suisse ePolice finden Sie direkt auf der Webseite www.suisse-epolice.ch.

Dokument Flyer Suisse ePolice (pdf, 86.0 kB)


Datum der Neuigkeit 20. März 2014
  zur Übersicht

Gedruckt am 09.04.2020 12:06:50
http://www.altstaetten.ch/de/aktuelles/aktuellesred/aktuellesinformationen/newsarchiv/welcome.php?action=showinfo&info_id=237666&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=