Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neue und verbesserte Busverbindungen im Rheintal - Fahrplanwechsel 14. Dezember 2014

Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 erhält die Rheintaler Bevölkerung wiederum neue, respektive verbesserte Busverbindungen auf diversen Strecken. Diese Verbesserungen sind ein Beitrag zur Entlastung der Verkehrssituation und sollen die Bevölkerung gleichzeitig animieren, die Angebote des öffentlichen Verkehrs vermehrt zu nutzen. Auch wird das grenzüberschreitende Angebot noch einmal ausgebaut.

Linie 351 Heerbrugg-Dornbirn mit neuer Linienführung und neuen Haltestellen „Bünteli“ und „Schlatt“
Anstelle der Haltestelle Philipp-Krapf-Strasse in Lustenau erschliesst die Linie 351 das bisher vom OeV unerschlossene Widnauer Quartier Schützenstrasse/Neugasse/Rütistrasse mit den neuen Haltestellen Bünteli und Schlatt. Damit profitieren zusätzlich 1000 Einwohner und 500 Arbeitsplätze von einem Halbstundentakt.

Neubau Schulhaus verursacht vorübergehende Änderung der Verkehrsführung auch bei der neuen Linienführung
An der Rütistrasse, zwischen Friedhof und Rest. Hecht, wird ab Herbst 2014 ein neues Schulhaus realisiert. Für dieses Bauprojekt ist eine Sperrung der Rütistrasse notwendig, Die Sperre dauert ca. 8 Monate vom Herbst 2014 bis Sommer 2015 und betrifft auch die neue Buslinie. Die provisorische Route führt via Kanzleistrasse in die Bärenstrasse zur Endhaltestelle Widnau Schlatt. Dieses Provisorium hat keine Auswirkungen auf die Bahnanschlüsse.

Linie 300 Altstätten-Buchs Taktverdichtung am Sonntag
Das 5. öV-Programm des Kantons St. Gallen sieht für die Buslinien einen schrittweisen Ausbau zum Halbstundentakt vor. Dieser Ausbau beinhaltet auf der Linie 300 von Altstätten nach Buchs die Einführung des Halbstundentaktes auch am Sonntag.

Neue grenzüberschreitende Linie 334/61 Oberriet-Rankweil
Nur wenige Meter trennen momentan die Endhaltestelle des Landbus Oberes Rheintal in Meiningen von der Schweizer Grenze in Oberriet. Am 14. Dezember 2014 schliesst sich nun mit der Einführung der neuen Buslinie 61/334 von Rankweil nach Oberriet auch diese Lücke im grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr. Handelt es sich doch um die erste grenzüberschreitende ÖV-Verbindung im Oberen Rheintal.

Pendler und Skifahrer profitieren – ab der Grenze kostenlos ins Skigebiet Laterns
Die erweiterte Linie verbindet die beiden Bahnknoten Oberriet und Rankweil miteinander und ist sowohl auf die Zugfahrpläne der SBB als auch auf jene der ÖBB abgestimmt. Die neue Linie ist ein wichtiger Beitrag zur Verkehrsentlastung. Er soll Pendler zum Umstieg vom Auto auf den öffentlichen Verkehr animieren. In der Wintersaison besteht an den Sonntagen neu auch für die Schweizer Bevölkerung eine attraktive grenzüberschreitende Anbindung mit dem öffentlichen Verkehr in das Laternser Skigebiet. Für die Fahrt wird ein gültiger Fahrausweis bis zur Grenze benötigt. Ab der Grenze ist die Fahrt ins Skigebiet Laterns und zurück kostenlos. Für den Betrieb der neuen Linie wurde eine Probezeit von zwei Jahren vereinbart.

Kurzfilm informiert
Über die neue Linie und deren Streckenverlauf informiert der Landbus Oberes Rheintal in einem Kurzfilm, der via Internet jederzeit abgerufen werden kann: www.youtube.com/user/StadtbusLandbus

Linie 303 Heerbrugg-Hohenems Taktverdichtung
Zu den Hauptverkehrszeiten wird auf der Linie 303 von Heerbrugg nach Hohenems der Halbstundentakt eingeführt. Diese Massnahme steigert die Bedeutung und Attraktivität der grenzüberschreitenden Busverbindung wesentlich. Auf dem Abschnitt Heerbrugg – Diepoldsau entsteht in der Hauptverkehrszeit sogar ein Viertelstundentakt.

Konstruktive grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Dank der konstruktiven Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen beidseits des Rheins konnte sowohl im Mittelrheintal mit der Taktverdichtung als auch im Oberen Rheintal mit der neuen Linie die bestehende Konzeptidee innert kürzester Frist in die Tat umgesetzt werden. Die Region St. Galler Rheintal wertet dies als wichtiges Signal für den Willen, die Region Rheintal grenzüberschreitend weiterzuentwickeln und dankt allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Alle Änderungen sind auch online aufgeschaltet unter: www.fahrplanfelder.ch. Reisenden wird empfohlen, den Fahrplan zu konsultieren, da sich beim Fahrplanwechsel auch kleinere Änderungen bei den Fahrzeiten ergeben.

Datum der Neuigkeit 26. Nov. 2014
©2018 stadt Altstätten