Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Hangsicherung unterhalb Wächterhäuschen bald beendet

Der Hang unterhalb des Wächterhäuschens ist in einem schlechten Zustand. Zurzeit wird deshalb die Sicherung durch eine Spezialfirma durchgeführt.

Aufgrund des schlechten Hangzustandes wird zurzeit eine Hangsicherung in Richtung Stadt und Felsenburg durchgeführt. Mit diesen Massnahmen wird auch das Wächterhäuschen gesichert. Mit den Arbeiten für die Hangsicherung ist die Spezialfirma Eberle, Landschaftsbau aus Herisau, beauftragt worden.

Zurzeit wird eine spezielle Humusschicht auf das darunterliegende Gittergewebe aus Metall aufgespritzt. Damit dieser Humus am beinahe senkrechten Fels haften bleibt, braucht es einen speziellen ‚Kleber‘. Nach dem Entfernen des Bewuchses wurde erst richtig ersichtlich, wie steil die Felspartie zwischen dem Wächterhäuschen und den Häusern im Spangeln wirklich ist. Seit Baubeginn arbeiten die Spezialisten der Firma Eberle durchgehend am Seil hängend.

Mittlerweile wurde das neue Gitterwerk aus speziellem Maschendraht auf dem Fels befestigt und gesichert. Damit wird der Schutz vor herabfallenden Steinen aus der Nagelfluhwand gewährleistet und die Gefahr gebannt.

Das nun aufgebrachte Gewebe aus Jute schützt die neue Humusschicht zusätzlich. Ab Mitte August wird die kahle Wand wieder mit einer speziellen Ansaat für Steilhänge begrünt.

Die Aufwendungen für die Hangsicherung samt Begrünung belaufen sich voraussichtlich auf Fr. 190‘000 und sind im Budget der Investitionsrechnung 2015 enthalten.
Spezialisten der Firma Eberle bei der Hangsicherung unterhalb des Wächterhäuschens
Spezialisten der Firma Eberle bei der Hangsicherung unterhalb desWächterhäuschens

Datum der Neuigkeit 22. Juli 2015
©2018 stadt Altstätten