Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Landschaft


Das Wort Landschaft hat zwei Bedeutungen. Zum einen bezeichnet es die kulturelle und subjektiv geprägte Wahrnehmung einer Gegend als Ganzes. Zum anderen wird es in der Geographie verwendet, um ein Gebiet zu bezeichnen, welches sich von anderen Gebieten abgrenzt. Es gibt somit keine einheitliche Definition, was Landschaft sei.

Altstätten ist eine Kleinstadt mit einem Tal- und einem Berggebiet. Dieses birgt eine erstaunlich grosse Artenvielfalt mit ökologisch wertvollen Wald- und Rietflächen, Feucht- und Torfgebieten, geschützten und daher gefährdeten Pflanzenarten und viele heute in der Schweiz lebenden Wildtiere. Um dies auch für die nächsten Generationen zu erhalten, werden Anstrengungen im Landschaftsschutz in vielerlei Hinsicht unternommen. Beispielsweise in Form einer Schutzverordnung, welche besonders schöne, naturkundlich oder kulturgeschichtlich wertvolle Landschaften unter Schutz stellt wie das Naturschutzgebiet "Bannriet" mit seiner einzigartigen Landschaft und der artenreichen Pflanzen- und Tierwelt. Über das ganze Gemeindegebiet erstrecken sich Hecken, Feld- und Ufergehölze, Baumreihen und Einzelbäume, welche in der Schutzverordnung aufgelistet sind.

Um dem zunehmenden Verlust an Arten und Landschaftselementen Gegensteuer zu geben, hat der Bund die Ökoqualitätsverordnung erlassen. Damit soll eine Optimierung der ökologischen Ausgleichselemente bezüglich Qualität und Lebensraumvernetzung erreicht werden. Ein gemeindeübergreifendes Vernetzungsprojekt; "Berg" mit den Landwirten, welche auch Träger des Projekts sind, erstreckt sich von Altstätten über Marbach, Rebstein und Balgach.
©2017 stadt Altstätten