Werkleitungsbau Trogenerstrasse und Ruppenstrasse, im Abschnitt Ruppen bis Landmark

4. August 2022
Altstätten - Das Elektrizitätswerk der Stadt Altstätten erweitert ihre Werkleitungen auf den Gemeindegebieten Altstätten (SG) und Oberegg (AI). Es werden Tiefbauarbeiten erstellt für die künftige Verkabelung der elektrischen Freileitung. Zudem werden die Bedingungen geschaffen um das Glasfasernetz der Stadt Altstätten im genannten Gebiet bereitstellen zu können.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 8. August und dauern zirka bis Ende Jahr 2022. Verschiebungen und witterungsbedingte Unterbrüche sind möglich.

Das Tiefbauamt Altstätten beteiligt sich an den ersten 100 Metern der Baustelle und saniert die schadhafte Abwasserleitung.

 

Die Bauarbeiten erstrecken sich über 800 Meter vom Ruppen über die Kantonsgrenze bis zur Landmark. Die Tiefbauarbeiten im Strassenkorridor werden in mehreren Bauetappen durchgeführt, beginnend mit der ersten Etappe auf Höhe der Liegenschaft Ruppen 11. Die Fahrbahn wird auf eine Fahrspur reduziert und der Verkehr wird mittels einer Lichtsignalanlage geregelt. Die Durchfahrt der Trogenerstrasse und Ruppenstrasse ist über eine Fahrbahnbreite von zirka drei Metern gewährleistet. Des Weiteren wird ein Lastwagenfahrverbot eingerichtet. Entsprechende Umleitungen werden weiträumig angebracht und signalisiert.

 

Die Bauarbeiten sind notwendig, um weiterhin eine sichere und störungsfreie Versorgung zu gewährleisten. Behinderungen und Lärm sind nicht zu vermeiden. Die Projektverantwortlichen sind bestrebt, die Unannehmlichkeiten möglichst gering zu halten.

 

Die betroffenen Anwohner*innen wurden von den Technischen Betrieben der Stadt Altstätten direkt über das Bauvorhaben orientiert.

 

Die Technischen Betriebe der Stadt Altstätten danken den betroffenen Anwohner*innen sowie Verkehrsteilnehmer*innen für die Geduld und das Verständnis.

Ruppenstrasse