Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Zukunft des Alters- und Betreuungsheims Forst

Das 1838 erbaute Alters- und Betreuungsheim Forst verfügt über 45 Betten. Die Zimmer erfüllen mittelfristig die Richtlinien für Alters- und Betreuungsheime nicht mehr, weshalb der Stadtrat an der Bürgerversammlung vom 25. November 2010 einen Investitionskredit von 300'000 Franken für die Erarbeitung eines Gesamtkonzepts einholte. Bevor die Machbarkeitsstudie für einen Umbau und Erneuerung in Auftrag gegeben wird, werden verschiedene Optionen ganzheitlich in Erwägung gezogen.

1838 erbaute die Evangelische Kirchgemeinde das Altersheim Forst. 1927 wurde dieses Altersheim von der Stadt Altstätten übernommen. Im Alters- und Betreuungsheim Forst werden zurzeit 45 Betten angeboten. Die Zimmer verfügen, mit Ausnahme des 3. Obergeschosses, über keine separaten Nasszellen. Das Erdgeschoss sowie das 1. und das 2. Obergeschoss wurden 1982 erneuert, das 3. Obergeschoss in den Jahren 1996 und 1997. In den Jahren 2004 und 2005 wurde ein Anbau erstellt und die Aufenthaltsräume erweitert.

Veränderte Bedürfnisse
Seit dem ersten Umbau im Jahre 1982 haben sich die Bedürfnisse geändert. Heute verfügt das Heim über 23 Einzel- und 11 Doppelzimmer mit insgesamt 45 Betten. Alle Zimmer sollten Nasszellen aufweisen. Im Weiteren ist die Infrastruktur wie Küche, Heizung, Wäscherei oder Lüftung veraltet und müsste erneuert werden. Die Zimmer sind zudem zu klein. Energetisch muss das Gebäude ebenfalls auf den neusten Stand gebracht werden.

Investitionskredit
Die Bürgerschaft der Stadt Altstätten hat an der Bürgerversammlung vom 25. November 2010 dem Investitionskredit von 300'000 Franken für die Erarbeitung eines Gesamtkonzepts zugestimmt und den Kredit in die Investitionsrechnung aufgenommen. Mit einer Machbarkeitsstudie sollen der Umbau und die Erneuerung überprüft werden.

Prüfung verschiedener Optionen
Der Rat erachtet es als wichtig, vor dem Auftrag zur Erteilung einer Machbarkeitsstudie und diesbezüglichen Ausgaben von 300'000 Franken für ein Gesamtkonzept eine Gesamtschau zu machen. Dabei sollen Fragen wie Betriebswirtschaftlichkeit und Folgekosten geklärt werden. Im Weiteren hat das Haus VIVA, Altstätten, Interesse, zusätzliche Betten anzubieten. Auch in diesem Zusammenhang sollen Synergien geprüft werden. Der Verwaltungsrat des Hauses VIVA prüft grundsätzliche Zusammenarbeitsvarianten.

Weiteres Vorgehen
Das Alters- und Betreuungsheim Forst erfüllt eine wichtige Aufgabe im Altersbereich in der Stadt Altstätten. Der Stadtrat möchte, bevor er die Ausgaben für die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie tätigt, verschiedene denkbare Varianten prüfen, damit in Zukunft weitere moderne und zeitgerechte Plätze im Altersbereich angeboten werden können. Der Stadtrat wird nach Prüfung der verschiedenen Optionen einen strategischen Entscheid fällen.

Datum der Neuigkeit 24. März 2011
©2019 stadt Altstätten