Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Positiver Rechnungsabschluss

Erstmals wird der Jahresabschluss des allgemeinen Haushaltes der Stadt Altstätten und derjenige der Technischen Betriebe separat ausgewiesen. Die Laufende Rechnung 2010 (allgemeiner Haushalt, ohne Technische Betriebe Altstätten) schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 1'064'360.27 ab.

Die Rechnung 2010 der Stadt Altstätten schliesst wesentlich besser ab als budgetiert. Mehreinnahmen bei den Steuern sowie Minderausgaben bei den Schulgemeinden ermöglichten dieses positive Ergebnis.

Laufende Rechnung
Die Laufende Rechnung 2010 (allgemeiner Haushalt, ohne Technische Betriebe Altstätten) schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 1'064'360.27 ab. Der Aufwand beträgt 63,749 Mio. Franken und der Ertrag 64,813 Mio. Franken. Die Stadt budgetierte für 2010 einen Aufwandüberschuss von Fr. 446'000. Die Besserstellung gegenüber dem Budget 2010 beträgt effektiv 1,510 Mio. Franken.

Der Finanzbedarf der Primarschulen betrug 13,833 Mio. Franken (- Fr. 543'000) und derjenige der Oberstufen 8,593 Mio. Franken (+ Fr. 17'000), was insgesamt 22,426 Mio. Franken ergibt. Nach Abzug des Sonderlastenausgleichs Schulen von 1,085 Mio. Franken ergibt sich eine Nettobelastung für die Stadt von 21,341 Mio. Franken. Die Einkommens- und Vermögenssteuern für 2010 betrugen 24,642 Mio. Franken, budgetiert waren 23,715 Mio. Franken. Die Einkommens- und Vermögenssteuern von früheren Jahren schlossen mit 2,509 Mio. Franken um rund 600'000 Franken höher als veranschlagt ab. Rund 950'000 Franken mehr Gewinn- und Kapitalsteuern als budgetiert gingen in die Stadtrechnung ein.

Abbau der Verschuldung
Die Nettoverschuldung exkl. der Verpflichtungen für Spezialfinanzierungen beträgt 18,543 Mio. Franken (Vorjahr 20,62 Mio. Franken) und inkl. der Verpflichtungen für Spezialfinanzierungen 13,784 Mio. Franken (Vorjahr 15,638 Mio. Franken). Die Pro Kopf-Verschuldung exkl. der Verpflichtungen für Spezialfinanzierungen hat sich auf Fr. 1'721 (Vorjahr Fr. 1’913) und inkl. der Verpflichtungen für Spezialfinanzierungen auf Fr. 1’279 (Vorjahr Fr. 1’451) reduziert. Im Berichtsjahr 2010 konnte die Nettoverschuldung – exkl. Verpflichtungen für Spezialfinanzierungen – gegenüber dem Vorjahr wiederum um 2,077 Mio. Franken reduziert werden. Aufgrund der Ausgliederung der Spezialfinanzierungen Gemeinschaftsantennenanlage, Wasserwerk und Elektrizitätswerk in die Technischen Betriebe lässt sich die Nettoverschuldung inkl. Verpflichtungen für Spezialfinanzierungen nicht mit dem Vorjahr vergleichen. Altstätten ist weiterhin auf Entschuldungskurs. Erklärtes Ziel des Stadtrates ist nach wie vor, im Jahr 2015 schuldenfrei zu sein.

Investitionsrechnung
Bei Ausgaben von 3,621 Mio. Franken und Einnahmen von 0,736 Mio. Franken schliesst die Investitionsrechnung mit Nettoinvestitionen von 2,885 Mio. Franken ab.

Verwendung des Rechnungsüberschusses
Der Stadtrat und die Geschäftsprüfungskommission beantragen an der Bürgerversammlung vom 14. April 2011, den Rechnungsüberschuss von Fr. 1'064'360.27 wie folgt zu verwenden:

a) Vorfinanzierung Infrastruktur- und Verkehrsanlagen Freihof-Rathaus Fr. 1'000'000.--
b) Einlage ins Eigenkapital Fr. 64'360.27

Das Eigenkapital erhöht sich nach Gewinnverwendung auf 1,679 Mio. Franken per 31. Dezember 2010.

Technische Betriebe Altstätten
Die Spezialfinanzierung Elektrizitätswerk weist, nach Einlage von Fr. 750'000.-- in die Rücklage für technische Erneuerungen EW, einen Ertragsüberschuss von Fr. 227’752.07 aus. Dieser wurde in das Ausgleichskonto EW eingelegt. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr. 785'400.--. Die Spezialfinanzierung Wasserversorgung weist einem Ertragsüberschuss von Fr. 9'728.28 aus. Dieser wurde in das Ausgleichskonto WW eingelegt. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr. 97'500.--. Die Spezialfinanzierung Kommunikation weist, nach Entnahme von Fr. 220'000.-- aus der Rücklage für technische Erneuerung GA, einen Ertragsüberschuss von Fr. 986.22 aus. Dieser wurde in das Ausgleichskonto GA eingelegt. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr. 4’200--. Die Abgaben an die Stadt Altstätten betragen Fr. 692'000.--.

Jahresbericht 2010
In diesen Tagen ist der Jahresbericht 2010 der Stadt sowie Schule Altstätten erschienen. Der Jahresbericht informiert über die Tätigkeiten des Stadtrates, der Verwaltung sowie der Schulen. Zudem sind die relevanten Kennzahlen zur Jahresrechnung 2010 enthalten. Der Jahresbericht wurde den Abonnenten per Post zugestellt. Er kann jedoch auch auf der Website der Stadt Altstätten (www.altstaetten.ch) eingesehen oder bei der Stadtkanzlei und beim Frontoffice der Stadt Altstätten bezogen werden.

Datum der Neuigkeit 30. März 2011
©2019 stadt Altstätten