Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Die Schulsozialarbeit ist gestartet

Seit August 2012 leistet die Jugendarbeit Altstätten in den Gemeinden Altstätten, Eichberg, Marbach und Rebstein Schulsozialarbeit. Ziel der „Sozialen Arbeit im Rahmen der Schule“ ist, Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten und sie bei ihrer Lebensbewältigung zu unterstützen. Das niederschwellige Beratungsangebot der Schulsozialarbeit ist neutral, vertraulich, freiwillig und dank der Finanzierung durch die politischen Gemeinden für alle Schulbeteiligten kostenlos.

Mit der Schulsozialarbeit (abgekürzt SSA) etabliert sich seit Beginn der 90er Jahren ein neues Handlungsfeld der Kinder- und Jugendhilfe. Das Besondere an diesem Handlungsfeld: Fachkräfte der Sozialen Arbeit haben ihr Büro in der Schule bzw. in Schulnähe und bieten dort Beratungen und Kriseninterventionen an, führen Projekte mit Gruppen und in Klassen durch, beteiligen sich an der Schulentwicklung, bieten Eltern eine Kontaktmöglichkeit zu erzieherischen Fragen und vernetzen die Schule mit anderen sozialen Angeboten.

Kindergarten bis 6. Klasse
Für die Primarschulen von Eichberg bis Rebstein, inklusive Kindergärten, ist Simona Biollay verantwortlich. Die Sozialarbeiterin FH durchlief in Altstätten ihre Schul- und Jugendjahre und schloss kürzlich ihr Studium in Sozialer Arbeit erfolgreich ab. Berufserfahrungen sammelte sie im Werkheim Wyden, am bzb Buchs, beim Kompetenzzentrum Jugend SDW sowie in der Psychiatrischen Klinik St. Pirminsberg. Das Büro der Schulsozialarbeiterin befindet sich im Primarschulhaus Schöntal in Altstätten.

SSA Oberstufe Altstätten und Rebstein-Marbach
An der Oberstufe Rebstein-Marbach ist die SSA bereits seit einigen Jahren erfolgreich installiert. Seit 2010 ist Marion Heeb, Sozialpädagogin HF, zu 40 Prozent an der Schule tätig, in welcher sie auch stationiert ist. An der Oberstufe Altstätten wurde analog zur Primarschule erst kürzlich mit der SSA gestartet. Julia Bollag, Sozialarbeiterin FH, ist in den Schulhäusern zu 50 Prozent tätig und in der Jugendberatung/tipp, Wiesentalstrasse 1a in Altstätten, einquartiert. Julia Bollag startete im März 2012 bei der Jugendarbeit und war davor bei der Stiftung Suchthilfe, bei der dreischiibe, bei der Jugendanwaltschaft sowie beim Motivationssemester „rheinspringen bridges“ engagiert.

Schulsozialarbeit bietet „offene Ohren“
Die Schulsozialarbeiterinnen freuen sich auf die Kontaktaufnahme und bieten „offene Ohren“ für Fragen, Anliegen, Ideen und bei herausfordernden Situationen. Weitere Informationen und Kontaktdaten findet man auf der Website der Jugendarbeit www.jugend-altstaetten.ch.
Schulsozialarbeit
Schulsozialarbeiterinnen Marion Heeb, Simona Biollay und Julia Bollag sowie Ruedi Gasser, Leiter Jugendarbeit (von links nach rechts)

Datum der Neuigkeit 7. Sept. 2012
©2018 stadt Altstätten