Willkommen auf der Website der Gemeinde Altstätten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Petition für eine sinnvolle Spital- und Notfallversorgung im Rheintal

Altstätten – Vergangene Woche präsentierte der Stadtrat eine bedarfsgerechte und zukunftsfähige Lösung für den Rheintaler Spitalstandort in Altstätten. Mit einer Petition soll dieser Forderung für eine sinnvolle Spital- und Notfallversorgung im Rheintal Nachdruck verliehen werden.

Nachdem der Verwaltungsrat der Spitalverbunde vor einem Jahr mit einem Grobkonzept die Schliessung von fünf Spitalstandorten im Kanton St.Gallen vorgeschlagen hat, wurde ein gemischter Lenkungsausschuss aus Regierungsrat und Verwaltungsrat gebildet. Im Rahmen der laufenden Detailphase des Projektes werden auch Alternativen für die zur Schliessung vorgesehenen Spitalstandorte geprüft. Der Stadtrat hat hierzu vergangene Woche ein konsistentes und zukunftsfähiges Leistungsangebot präsentiert, welches eine sinnvolle Spital- und Notfallversorgung im Rheintal gewährleistet.

 

Eine bedarfsgerechte und zukunftsfähige Lösung

Das Modell des Stadtrates sieht vor, das bestehende geriatrische Leistungsangebot zu stärken und bedarfsorientiert auszubauen. Im Zentrum steht dabei die Umsetzung eines umfassenden Versorgungs- und Betreuungsmodells entlang der gesamten Versorgungskette vom Spitaleintritt bis zur Rückkehr in die bestehende Wohnsituation. Eine ambulante Klinik mit Tageschirurgie sowie Vorsorgeberatung und
-untersuchung decken die wohnortsnahe ambulante Grundversorgung der Rheintaler Bevölkerung ab, während die ambulante (Alters-) Orthopädie mit einer Rehabilitation des Bewegungsapparates das Angebot sinnvoll ergänzt. Der 24-Stunden-„Walk-in“ Notfall nutzt Synergien zu den stationären und ambulanten Strukturen und gewährleistet eine adäquate Notfallversorgung im Rheintal.

 

Stadtrat lanciert Petition

Mit einer Petition für eine sinnvolle Spital- und Notfallversorgung im Rheintal soll der vorgeschlagenen Lösung Nachdruck verliehen werden. Die Petition fordert eine bedarfsgerechte Grundversorgung und eine adäquate Notfallversorgung für die Rheintaler Bevölkerung. Hierzu verlangt die Petition von den Verantwortlichen, mit einer zukunftsfähigen Spitalstrategie eine verantwortungsvolle Spitalplanung im Rheintal nachhaltig zu sichern. Eine gute Grund- und Notfallversorgung trägt zur hohen Lebensqualität im Rheintal bei und stärkt die Attraktivität der Region als Wohnort. Dies nützt auch lokalen Unternehmen bei der Rekrutierung qualifizierter Fachkräfte, welche im harten Konkurrenzkampf zunehmend anspruchsvoller wird. Nachdem die St.Galler Stimmbevölkerung im November 2014 allen Spitalvorlagen deutlich zugestimmt hat, ist es eine Frage der demokratischen Verlässlichkeit sowie der politischen Glaubwürdigkeit, dass einzelne dieser Entscheide nun nicht einfach aus dem Gesamtkontext gerissen und völlig umgestossen werden.

 

Unterschriftensammlung gestartet

Die Petition kann per sofort auf der Homepage der Stadt Altstätten online unterzeichnet oder als Petitionsbogen ausgedruckt oder bestellt werden. Gerne liefert die Kanzlei der Stadt Altstätten Petitionsbogen und Unterlagen für die individuelle Unterschriftensammlung oder zur Auflage in Geschäften, Praxen, etc. (Telefon: 071 757 77 00 oder Email: info@altstaetten.ch). An der diesjährigen Rhema werden an einem Stand in der Messe-Allee Unterschriften für die Petition gesammelt. Ziel ist es, bis Ende Mai eine unmissverständliche Botschaft aus dem Rheintal an die Adressaten der Petition, den Regierungs- und den Kantonsrat sowie den Verwaltungsgrat der Spitalverbunde zu senden: Das Rheintal braucht eine sinnvolle Spital- und Notfallversorgung!

Link zur Online-Petition


Petition für eine sinnvolle Spital- und Notfallplanung im Rheintal
Petition für eine sinnvolle Spital- und Notfallplanung im Rheintal

Datum der Neuigkeit 23. Apr. 2019
©2019 stadt Altstätten